Initiative

Daniel Behnke

Spielt gerne, analog wie digital und versucht sich in der Spielentwicklung. Als Educational Designer arbeitet er u.a. an der Schnittstelle von Spielen & Lernen. || digital-spielend-lernen.de

Daniel Bernsen

Begeisterter Brettspieler, Spieleautor, Lehrer für Geschichte, Französisch und Spanisch, aktuell als Prozessbegleiter im deutschen Auslandsschulwesen.

Tutoring

Lukas Boch

ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Historische Theologie und Ihre Didaktik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. In seiner Doktorarbeit untersucht er Darstellungen und Funktionen der Kirche(-ngeschichte) des Mittelalters in Video- und Brettspielen. Auf der SPIEL.digital hält er dieses Jahr einen Vortrag zum Thema: “Das Mittelalter im modernen Brettspiel. Potentiale für die historische Forschung und die Spielebranche?” (am 24.10 um 14h30). Außerdem ist er mitverantwortlich für die Seite Mittelalter Digital.

Live-Event mit Lukas Boch am Freitag, 06.11 um 17h00 (MEZ): Möglichkeiten der Abbildung des Spielethemas im Spiel. 

Guido Brombach

arbeitet als Mediendidaktiker bei der IG Metall im Bildungszentrum Sprockhövel und entwickelt seit vielen Jahren Digitale Spiele für die politische Bildung. In den letzten Jahren hat er ein Konzept entwickelt, die Spielentwicklung für inhaltliche Auseinandersetzung mit politischen Themen zu nutzen. So sind Spiele zur Internetsicherheit, zu Mobbing oder dem Umgang mit Fake-News entstanden. Dazu wird in vier Schritten eine Spielidee mit einer Spielmechanik geremixt, so dass ein vollkommen neues Spiel entsteht.

Live-Event mit Guido Brombach am Dienstag, 03.11., um 19h00 (MEZ): Spieleentwicklung als Teil des Erkenntnisprozesses.

Natalie Denk

leitet seit Juli 2019 das Zentrum für Angewandte Spieleforschung der Donau-Universität Krems und ist seit 2014 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum in mehreren nationalen und internationalen Forschungsprojekten involviert. Zudem ist sie in der Lehrgangsleitung der Universitätslehrgänge des Zentrums tätig, u.a. „MedienSpielPädagogik“, „Handlungsorientierte Medienpädagogik“ und „Game Studies“. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Game-based Learning, Educational Game Design sowie in der Auseinandersetzung mit Alters- und Genderaspekten im Zusammenhang mit digitalen Spielen. 

FÄLLT AUS: Das Live-Event mit Natalie Denk am Dienstag, 27.10., um 18h00 (MEZ) kann leider nicht stattfinden. Ihr erhaltet aber Inputs zum Thema “Lernziele, Spielmechaniken & warum es nicht immer nur Quizspiele sein müssen” in unserem Discord Channel.

Hilko Drude

unterrichtet seit 2001 Deutsch als Fremdsprache in der Erwachsenenbildung. 2008 erschienen seine ersten beiden Spiele, Seither sind noch sechs weitere dazugekommen. Er betreibt außerdem das Blog “Du bist dran!”, in dem er vor allem über Spiele aus Lateinamerika und Asien berichtet.

Live-Event mit Hilko am Freitag, 30.10., um 19h30 (MEZ): Gespräch über Spiele im DaF-Unterricht.

Ronald Hild

ist Spielentwickler mit Fokus auf pädagogischen Konzepten. Dabei beschäftigt er sich auch mit für Spielen ungewöhnlichen Themen wie Borderline, Autismusspektrums-Störung oder aktuell internationale Frauenrechte und Energiewende. Zuletzt im September 2020 erschienen ist ein 45 Minuten-Escape-Spiel für den Lateinunterricht.

Live-Event mit Ron am Freitag, 23.10., um 19h30 Uhr (MEZ): Feedback und Tipps zu allgemeinen Fragen der Spielentwicklung.

Verena Knoblauch

ist Grundschullehrerin, medienpädagogische Beraterin, Referentin und Autorin. Seit Jahren setzt sie digitale Medien erfolgreich im Grundschulunterricht an der Friedrich-Staedtler-Grundschule in Nürnberg ein. Außerdem ist sie in der Lehrerfortbildung tätig und hält bundesweit Vorträge und Workshops zum Thema Lehren und Lernen mit digitalen Medien. Ihr Ziel: Den Unterricht im Sinne einer zeitgemäßen Bildung stetig neu zu denken und zu verändern. || Twitter: @verenaknoblauch

Live-Event mit Verena Knoblauch am Mittwoch, 21.10., um 19h30 Uhr (MEZ) zu BreakoutEdu – Escape Games im Unterricht.